Wege + Ziele

Spezialisiert ist unser pathologisches Institut auf hämatopathologische Diagnostik. Wir beschäftigen uns mit der differenzierten Unterscheidung von Leukämien und Lymphomen sowie von gutartigen Erkrankungen des hämatologischen und lymphatischen Systems.

Mit klaren Diagnosen helfen wir den klinisch tätigen Hämatologen und Onkologen, tragfähige Therapieentscheidungen zu treffen. Wir alle sehen uns speziell dem Dienstleistungs-Gedanken verpflichtet und stehen Kollegen und auch Patienten jederzeit mit unserem Fachwissen zur Seite. Für die Diagnostik verfügen wir über eine breit gefächerte Methodik, die neben der konventionellen Histologie auch Immunhistochemie, Immunphänotypisierung und molekulare Analysen umfasst. Unsere molekulare Diagnostik erstreckt sich auch auf Analysen von soliden Tumoren, um auch hier eine personalisierte Therapien zu ermöglichen.

Einsender und Kooperationspartner des Instituts für Hämatopathologie sind hämatoonkologische Schwerpunktpraxen und Einzelpraxen sowie Krankenhäuser und medizinische Versorgungszentren aus dem gesamten Bundesgebiet bis hin zum außereuropäischen Ausland.

Die Hämatopathologie Hamburg wurde im Oktober 2004 als Partnerschaftsgesellschaft gegründet.

Der Hämatopathologie Hamburg ist das gemeinnützige molekularpathologische Forschungslabor (GMF) angeschlossen. In diesem verfolgen wir gemeinnützige Forschungsprojekte mit dem Ziel, neue Strategien zur individuellen Diagnostik von Tumorerkrankungen zu entwickeln, um darauf basierend alte und neue Therapien gezielter und personalisierter einsetzen zu können. Zudem arbeiten wir eng mit dem MVZ Hanse-Histologikum zusammen.

to top icon